Biskaya – Teil 3

Geschrieben am 1. Oktober 2012 von

Teil 3 meiner Etappe von Roscoff in der Bretgane nach La Coruna.in Galizien. Es wartet die Biskaya ! Viel Spaß damit. Ahoi …

12 Kommentare zu Biskaya – Teil 3

  1. Peter

    Hi Guido,
    wie man sieht, hast Du in den französischen Restaurants zwar schon ordentlich etwas gegen den Wärmeverlust des Körpers beim Tauchen getan :D Vielleicht solltest Du bei so viel Kelp und Fischernetzen trotzdem nochmal über ein paar Neo-Shorties nachdenken ;-) Ein paar Neo-Füßlinge dazu, vl. noch ein gebrauchter Bleigurt, ein paar Handschuhe und ein Messer mit Sicherungsbändsel und schon bist Du bestens vor Kälte und scharfen Muscheln am Rumpf geschützt – beim nächsten Tauchmanöver. Deine Stirnlampe gefällt mir übrigens gut. Scheint ja, trotz nächtlichem Dauerbetrieb, ordentliches Licht zu liefern. Akku zum wiederaufladen dran? Gib doch mal eine Produktempfehlung. Der Hersteller wird es Dir bestimmt auch danken ;-)
    Gruss aus Hamburg,
    Peter

  2. Pete

    Hi Guido,

    keine Ursache!

    Habe solche nächtlichen Infrarot-Szenen neulich im hinteren Teil des folgenden Films:

    http://www.segel-filme.de/reviere/raus-ins-blaue-teil-2/

    bei einigen Nachtaufnahmen gesehen und war echt angetan.

    Sieht natürlich von der Farbwiedergabe (grün-bläulich) etwas nach Nachtsichtgerät aus (ist es dann ja auch ;-) ), aber besser, als gar nix.

    Schöne Grüße und alles Gute,

    Pete

  3. Pete

    Hi Guido,

    jetzt mische ich mich auch mal ein …

    Schaue schon seit einiger Zeit Deine Videos an und bin begeistert. Weiter so!

    Kurzer Tipp zum Filmen in der Dunkelheit:

    Normalerweise sind die ganzen Foto- und Videokameras auch für Infrarot (IR) empfindlich! Du könntest also locker einen IR-„Scheinwerfer“ hernehmen und damit die ganze Szenerie erleuchten! Vielleicht gibt es ja auf Deinem Weg irgendwo einen Elektronik-Markt à la Conrad oder so … Bei Überwachungskameras sind solche IR-Scheinwerfer z. B. manchmal dabei …

    Grüße und alles Gute weiterhin,

    Pete

    • Guido

      das wäre vielleicht echt mal ne idee für nachtaufanhmen. ich mach ich mal schlau. danke für denn tipp. viele grüsse guido

  4. Joe

    Hi Giggo,
    Deine Beiträge werden immer besser und größten Respekt für das bisher Geleistete. Um dem Zuschauer zu erdeutlichen, wie spannend und abenteuerlich so ein törn ist, könntest Du mal in einem der folgenden Filme Deine Gähnperformances aneinanderschneiden, da kommt ganz schön was zusammen :-). Und zum Schluss: Zieh die Scheiß-Schwimmweste an! Das ist ja schlimmer wie Deine Anschnallweigerung beim Autofahren.
    Liebe Grüße
    Joe

    • Magellan

      @Joe – Klasse Comment !!!!

      @Guido – Trage die Rettungsweste mit Sender, nicht nur Lifebelt !!!!!!!!!!!

      Gruß !
      Frank

  5. Holger

    Moin Guido.

    Vielen Dank für Deiene bebilderten Biscya-Erzählungen. Habe stets große Freude daran und jedes Mal packt mich das Fernweh und ich wünschte, ich wäre auf dem Wasser. Übrigens sehr vernünftig, dass Du nun mehr auf Deine Sicherheit achtest.
    Reicht bei den Wendemanövern in völliger Dunkelheit die Stirnleuchte oder wäre es wünschenswert ein „Schwachlicht“ zu installieren (rot oder blau), um die Winschen und das Wirrwarr an Schoten und Fallen vernunftig zu identifizieren?
    Wie hieß es nicht schon vor Jahren am Radargerät einer Flugabwehreinheit: „Blue Status“ – Kampfbereitschaft, normel Licht aus, blaues Licht an, Feind erfassen….“Target“ und Schuss (nur aufs Knöpfchen drücken).

    Weiterhin eine glückliche Hand.

    Gruß
    Holger

    • Guido

      das mit der strinlampe ist scchon ok. die kamera ist eben nicht sooo lichtempfindlich wie das auge. also ein bisschen mehr als im film sieht man dann doch ;-).

  6. Denis

    Hi, hab gerade Teil 2 & Teil 3 geschaut und muss sagen Toll, also okay das Wetter und die Gezeiten nicht aber das Feeling so, kommt gut rüber! Danke und hält die Ohren Steiff. Grüße aus Berlin Denis

  7. Dirk

    Auch wenn man bei diesem Video oft nur Schwarz gesehen hat, ist es wie immer eine echte Freude sich die anzuschauen. Du hast ja sicher auch nicht mehr gesehen und so wird es authentisch :)

  8. Klaus13

    Klasse Filme, Guido. Die Beiträge werden immer authentischer, man ist als Betrachter schon nahe dabei, das macht Spaß. Gutes Gelingen weiterhin.

    Gruß Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


         


Carpe Diem wird betreut von:

              Anzeige