Biskaya – Teil 4

Geschrieben am 4. Oktober 2012 von

Teil 3 meiner Etappe von Roscoff in der Bretgane nach La Coruna.in Galizien. Es wartet die Biskaya ! Viel Spaß damit. Ahoi …

15 Kommentare zu Biskaya – Teil 4

  1. Guido

    @Dirk zum Windgeneraator hatte ich schon geschrieben. Schau mal hier:

    http://www.törn.de/blog/?p=2107

  2. Dirk

    Hallo Guido,

    ich muß wirklich täglich hier reinschauen, ob es schon Neuigkeiten von Dir gibt.

    Ich hätte mal einen Vorschlag, was Du machen könntest. Mich würde das sehr interessieren. Du könntest so nach uind nach die Ausrüstung/Navigationsgeräte Deiner Carpe vorstellenh und Deine Einschätzung über die Qualität mitteilen.
    Beispielsweise interessiert mich Dein Windgenerator. Es wäre interessant zu wissen, wieviel Ampere bei verschiedenen Wetterlagen, bei Fahrt und beim Ankern so aus der Leitung tröpfelt. Lohnt sich so ein Teil oder eher nicht? Ich war da bisher immer sehr skeptisch

    Danke dass Du uns an Deinem Abenteuer teilhaben läßt!

    Gruß
    Dirk

    • Peter

      Nach meiner Ansicht lohnt sich die Anschaffung nicht. Habe einen Aerogen 4 , im Test ein sehr gutes Teil. Bei bestimmten Drehzahlen werden Schwingungen ins Boot übertragen auf Dauer sehr nervig und vor dem Wind bringt er nichts. Solar ,Lichtmaschine mit Sterling-Regler und alles auf LED.

  3. Pete

    Cool Guido,

    danke für den Tipp!

    Grüße aus München,

    Pete

  4. Pete

    Hi Guido,

    war wieder mal ein schöner Film! Danke dafür!

    Sag mal, wo nimmst Du eigentlich immer die schöne Hintergrund-Musik für Deine Filme her? Besonders die theatralische Note bei Deinem aktuellen Vorspann gefällt mir z. B. sehr gut! Gibts die Musik irgendwo gratis zum Runterladen, oder muss man sich die (ggf. wo?) kaufen?

    Grüße,

    Pete

    • Guido

      @pete
      das meeiste lade ich mir bei jamendo.com runter. Ist bei nicht kommerzieller nutzung free. man kann aber auch eine lizenz erwerben. gruss guido

  5. nihil

    mal nicht zur lifeline, gähn ;)
    mir wurde eingebläut, die kurbel nicht in der winsch zu lassen.

    gespannte grüsse

  6. Esteban

    Hallo Guido,
    erstmals ein großes Lob, ich finde deine Dokumentation sehr gelungen und authentisch. Jedoch und ich hoffe du verstehst mich nicht falsch dies ist keine Kritik an dir, denke ich das dein Umgang mit der Lifeline zu wünschen übrig läßt. Dies ist deine eigene Entscheidung aber widerspricht guter Seenmannschaft. Weiterhin wünsche ich dir einen sicheren Törn und freue mich auf den nächsten Beitrag.
    Ach so, eins noch…………..Schneid dein Gegähne; raus das nervt.
    VG Stefan

    • Guido

      @esteban
      Das mit dem Lifebelt wurde auch schon im Firum thematisiert,. Iuch gelobe ja Besserung. Was das gähnen angeht, so ist das bei einer Reise mit wenig Schlaf auch nur authentisch ;-). Ahoi …

  7. kersika

    hi guido, durst…durst nach mehr, spitze weiter so, man freut sich immer auf den nächsten teil.
    gruß……und daumen hoch, einfach klasse!!!
    kersika

  8. Landratte

    Ahoi!
    Jau schick, jetzt kommt ja auch der Wind, der vorher gefehlt hat… ;)
    Wie weit vorher sagt denn das AIS Bescheid, gesehen hab ich den anderen Kahn jedenfalls nich…
    Echt klasse, freu mich über jedes neue Video, danke!
    mfg,

    Frank

    • Guido

      @Landratte
      Das hängt letztlich von der Reichweite meiner Antenne und von der Signalstärke des Senders ab, hatte schon Signale in 50 Seemeilen Entfernung. Ich denke, dass 10-20 Meilen durchschnittlich realistisch sind. Gruss Guido

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


         


Carpe Diem wird betreut von:

              Anzeige