Desaster

Geschrieben am 13. Oktober 2012 von

Hier bahnt sich ein unfassbares Desaster an. Elektronikschaden und defekter Generator. Der Typ der das machen sollte, ist offenbar völlig überfordert. Das wird noch dauern. Abfahrt ist bis auf weiteres gecancelt. Könnte kotzen. Internet klappt auch nicht. Details also später.

12 Kommentare zu Desaster

  1. Hubby

    oje… Kopf hoch babe. drücke dir die daumen, dass alles gut wird!!!
    du bist der grösste und schaffst das!!!! (wie war das noch….2,03 mtr. oder?!? :-))
    bis bald,
    LG Hubby

  2. Landratte

    Ahoi!
    Boah wasn Mist…
    Aber den Tip mit dem Forum würde ich auch empfehlen, oft hatten andere auch schon mal son Problem und können wertvolle Hinweise geben!

    Da das Wetter ja auch nich wirklich mitspielt, laß dir Zeit, besser als schwimmen…
    mfg,
    Frank

  3. Peter

    schön den Druck rausnehmen, Ende Oktober zieht ein Tief nach dem anderen durch, mit südlichen Starkwind. In einem Schlag nach Madera kann ich nicht empfehlen. Ein wirkliches Desaster wäre mit Deinem kleinen Plasteboot und als Einhandsegler in einen ausgewachsenen Sturm zu geraten.

  4. Klaus13

    Hallo Guido,

    shit happens, wie man so schön sagt. Was den Elektrikschaden angeht (worum es außer dem Generator auch immer geht) da gibt es im SF sehr kompetente Menschen. Du kannst mal ein öffentliches Post starten, effektiver wird es, wenn Du mir mal eine Mail/PN schreibst. Ich kann DIr vielleicht die Leute nennen, die Dir helfen können.

    Gruß Klaus

  5. Hubertus

    hört sich nicht so gut an. Aber,,,,,, es gibt keine Probleme , nur Herausforderungen
    LG
    Hubertus

  6. Jochen

    Na wird schon nicht so schlimm sein, wenn Du Hilfe brauchst, denn melde Dich.
    Komm erst einmal an und dann wird sich alles schnell regeln.
    Ich habe gerade mein Schiff ins Winterlager gebracht-also sei froh

  7. Magellan

    Hi Guido,

    so ein Ärger !!! Und gerade jetzt scheinen sich nach den letzten Vorhersagen Wind und Wellen zu beruhigen… und aus der richtigen Richtung zu wehen/ anzurollen……Dennoch: „Alles wird gut“ !

    Gruß !
    Frank

  8. Norman

    Vielleicht hat die Sache aber auch ihr gutes am Schluss. Du kannst dann Deinen Zeitplan noch einmal überdenken. Denn unter Zeitdruck zu segeln ist nicht nur riskanter, sondern lässt Dich auch an verschiedenen sehr schönen Zielen achtlos vorbeischippern.

  9. Dirk

    Krisenstimmung in Spanien. Dem kann man nur ganz nach spanischem Brauchtum mit einer kühlen cerveza und einer ausgedehnten siesta begegnen.
    Und hoffen, dass sich das Problem von alleine löst.
    Sei froh, dass Du nicht in Griechenland liegst. So viel Ouzo kann man gar nicht saufen, bis sich da ein Problem gelöst hat.

  10. owiploen

    Hi Guide, ich habe von Anfang alles verfolgt. z.Zt.kann ich nur sagen alles Sch….,denk abewr drann es wird alles gut. Bei Fragen u.Hilfe melde Dich, kenn mich aus. owiploen

  11. Sven

    oh nein… sicher wird alles gut. geduld zählt doch zu deinen stärken ;-)

  12. Pete

    Immerhin ist die Carpe noch da!

    Kopf hoch,

    Pete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


         


Carpe Diem wird betreut von:

              Anzeige