Welcome to Britain

Geschrieben am 25. September 2014 von

Mein lieber Scholli, dat hat aber gedauert. Nach über 30 Stunden bin ich heute Nacht auf Guernsey gelandet. Eigentlich wollte ich ja bis nach Cherbourg. Aber der zu erwartende Gegenstrom am Cap de la Hague hat mich dann doch bewogen abzudrehen. Zur Zeit ist Springzeit – also viel Tide und dementsprechend viel Strom. Da kann es einem am besagten Cap schon mal an die 9 Knoten Strom gegenan bescheren. Selbst bei ausreichendem Wind würde das für mich „rückwaärts segeln“ bedeuten. Also Pause auf Guenrsey. Morgen früh will ich dann mit der auflaufenden Tide nach Cherbourg. Danach stehen dann nochmal zwei längere Schläge auf dem Programm. Der Wind ist leider nach wie vor nicht wirklich auf meiner Seite. Entweder Schwachwind oder nur zeitweise passende Verhältnisse. Motoren ist für mich auch nur eine Notlösung, da ich mit gerade einmal 19 PS zum einen sehr schwach motorisiert bin und zum anderen der mittlerweile wieder starke Bewuchs an Carpes Rumpf sowieso ganz schön bremst. Aber wenn es nicht anders geht, schmeiss ich halt auch mal den Jockel an. Anyway … Carpe ist klar zum auslaufen. Ich werde gleich noch ein Nickerchen halten und heute abend etwas leckeres essen gehen bevor ich morgen zwischen 6 und 7 Uhr starte.
Kleiner Gimmick am Rande. Als ich heute Nacht hier in den Vorhafen einlief, zeigte die Ampel an der Marinaeinfahrt grün. Ich also frohen Mutes auf die Einfahrt zugehalten, die ja hier bekanntlich bei 10 Metern Hub bei Ebbe sogar trocken fällt. Kurz vor der Einfahrt höre ich es dann rauschen. Und siehe da .. es war das Wasser, das bereits über die Schwelle der Marina zurück ins Vorhafenbecken strömte. Sprich .. die einfahrt hatte 0 cm Tiefe. Nur gut, dass ich skeptisch war und genau geschaut und gehört habe. Das hätte noch gefehlt hier schön auf die Stauschwelle zu dengeln. Der Hafemnmeister nahms übrigens gelassen. „Ja ja .. die Ampel müssen wir mal etwas genauer bedienen …“. British humour at its best. Bis die Tage… Ahoi !

Ein Kommentar zu Welcome to Britain

  1. bruder

    Hallo Bruder
    Wünsche dir weiterhin gute Fahrt . Bruder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


         


Carpe Diem wird betreut von:

              Anzeige