Paket-Terror und endlich eine Drohne

Es geht weiter voran. Seit dieser Woche trudeln immer mehr Pakete mit Ausrüstung und Co. bei mir ein. Darunter auch eine Drohne mit der ich während meiner Reise „UM DEN TIGER“ hoffe ein paar schöne Aufnahmen zu schiessen. Natürlich musste ich das Teil gleich mal testen. Hier also meine ersten Versuche als Pilot. Ahoi !



Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Drohne & Co.

Juhuuuu … heute habe ich es endlich geschafft eine Drohne zu kaufen; zumindest auf dem Papier. Denn nach mittlerweile drei erfolglosen Anläufen ein solches Flüggerät zu ergattern, habe ich heute allen Mut zusammen genommen und bei Ebay eine „DJI Phantom 3 Advanced“ ersteigert. Etwas mehr als 600 Tröten muss ich für das etwa ein Jahr alte Gerät noch hinlegen. Dafür ist aber auch gleich ein zweiter Akku, ein Transportrucksack und noch so allerlei Zubehör-Gedöns dabei. Ich glaube der Preis ist so in Ordnung. Bleibt nur zu hoffen, dass das Teil auch wirklich so wie beschrieben hier eintrifft. Die letzten Tage war ich ja bereits bei einige Gebraucht-Spezialisten und musste leider feststellen, dass die Drohnen entweder Abstürze oder gar größrere Reparaturen hinter sich hatten. Aber wie immer bleibe ich optimistisch und warte nun gespannt auf das klingeln des Postmanns.

Und apropos Postmann … der wird mich in den kommenden Tagen sicher noch ein paar mal verfluchen. Denn neben der Drohne habe ich heute auch mal eben eine Amazon-Bestellung über fast 700 Ocken losgelassen. Ich habe mich selbst ein bißchen erschrocken, als ich nach zigfachem klicken erstmals wieder „in den Einkaufswagen“ zurückgekehrt bin. Hier mal ein kleiner Auszug der bisherigen Anschaffungen:

– Neues, vollständiges und nicht verrostetes Werkzeug-Set
– Ein 6er Gebinde Sikaflex .. what else
– Gastlandflaggen für Polen, Schweden, Finnland, Russland (gar nicht mal so einfach zu finden), Lettland, Litauen, Estland und Dänemark
– Ein Neopren-Shorty in 12XL, wenn der kleine Guido mal in die kalte Barentsee muss
– Ölabsaugpumpe für Motor (die Zweite nach einmal Schrott)
– Inspektions-Kitt für Maschine und Ersatzteile
– Ein neuer Seesack
– Bojenhaken
– Schärenhaken
– Jede Menge Kleinteile wie Teflonspray, WD40, Kabelbinder, Tape usw. usw.
– Mückenschutz und Mückengitter
– Kraftstoff-Vorfilter
– Panasonic Video-Kamera (gebraucht aus England)
– Kamera-Akkus
– Diverse Ladekabel als Backup
– Wasserdichte Ipad-Hüllen
– Neue LED Monster-Taschenlampe
– Neue Stirnlampe
– Kamerataschen
– Kameraklemmen und Stative
– usw. usw.

Unser russischer Travel-Agent Vladimir von Sailrussia hat jetzt auch endlich sein Geld bekommen und kann sich nun abschliessend um die noch letzten ausstehenden Genehmigungen und Anmeldungen kümmern. Für Viktor wurde zudem ein Flug nach Helsinki/Finnland gebucht. Er wird dort am 10. Juni zu mir stossen und dann mit mir gemeinsam nach St. Petersburg segeln.

Fehlen tut auch noch so einiges:
– Papier-Seekarten
– Literatur (weitere Revierführer etc.)
– Heckanker-Geschirr
– Vielleicht ein gebrauchter Außenborder
– Langzeitnahrung und sonstige Lebensmittel
– Allerlei Schiffs-Gedöns (vornehmlich Klein- und Ersatzteile)
– Antifouling und Primer
– Neues Ölzeug (wird von PARASAIL gesponsert, YEAH !!)
– Russisches Binnen-Funkgerät
– und noch etwa 14.000 andere Sachen, an die ich jetzt noch gar nicht denke :-).

Last but not least habe ich den vergangenen Tagen eine neue dreiflüglige Schiffschraube (Faltpropeller) mit entsprechendem Nabenadapter für CARPE geordert. Damit – so der Plan – werde ich hoffentlich ohne größere Probleme durch die Gegenstrom-Passagen im russischen Binnenrevier kommen. In etwa 2 bis 3 Wochen soll die Schraube montiert werden. Dazu werde ich dann auch erstmals seit Monaten wieder zu CARPE reisen und natürlich die Kamera (und hoffentlich die Drohne) mit einpacken.

Bis dahin .. Ahoi !

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Daaaanke !

Hallo zusammen,
gestern Abend ist die Crowdfunding-Kampagne bei Startnext erfolgreich abgeschlossen worden. Insgesamt sind 6.173 EUR zusammengekommen und damit sogar über tausend Euro mehr als beim Start des Fundings erträumt :-). An dieser Stelle also ein fettes Dankeschön an alle Förderer und Unterstützer. Egal ob großer oder kleiner Beitrag, eure Unterstützung ist für die Realisierung meines neuen Törns ungemein wichtig. Auch deshalb hier noch einmal mein Versprechen, mit dem gesammelten Geld gewissenhaft und sparsam umzugehen.

Wie geht es nun weiter? Nach einer nochmaligen Legitimation meiner Personendaten bei Startnext, wird in etwa einer Woche das Geld von allen Unterstützern eingezogen bzw. abgebucht. Einige Tage später sollte das Geld dann exklusive der anfallenden Gebühren dann schlussendlich bei mir ankommen. Erst dann werde ich auch eine entsprechende Liste und Abrechnung von Startnext bekommen und kann mit dem Versand bzw. der Einrichtung der schon jetzt verfügbaren Dankeschöns beginnen. Insoweit muss ich euch also noch um etwas Geduld bitten.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Update Crowdfunding

Einmal mehr sitze ich gerade vor dem Computer und staune über die unglaubliche Resonanz auf die Crowdfunding-Kampagne bei Startnext. Schon über 3.700 EUR sind zusammen gekommen und das nach nur 5 Tagen! Damit sind bereits 70% der Zielsumme erreicht und ich bin wirklich guter Dinge, dass die ganze Aktion so erfolgreich sein wird. Denn nur wenn das anberaumte Fundingziel auch tatsächlich erreicht wird, gilt das Crowdfunding als erfolgreich und es fliesst Geld. Startnext nennt das das „Alles-oder-Nichts“-Prinzip. Ich hoffe also auch weiterhin auf eure Unterstützung und bedanke mich schon jetzt von Herzen bei euch. Nachstehend findet ihr übrigens einen kleinen Vorgeschmack auf das Hörbuch „EINHAND UM DEN ATLANTIK“, welches ich gerade als ein Dankeschön für das Funding produziere. Ich hoffe es gefällt euch und vielleicht will sich der ein oder andere das Hörbuch ja bei Startnext als Vorab-Download sichern. Ahoi !




 

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Crowdfunding .. los gehts !

Und los geht`s ! Ab sofort ist die Crowdfunding-Kampagne für „UM DEN TIGER“ scharf geschaltet. Alle Infos und den Link für eure Unterstützung findet ihr hier:

snbutton2

Ich sage schon jetzt DANKE für eure Unterstützung !!



Weitere Infos zu der Aktion findet ihr auch hier.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das Visum ist da

Na endlich mal ein messbarer Fortschritt. Nach unserem erfolglosen Ausflug zum Konsulat nach Bonn, hatten wir ja bekanntlich einen Visa-Service mit der Beschaffung unserer Einreiseerlaubnis beauftragt. Gestern war es dann endlich soweit. In der Post lag ein großer Umschlag mit unseren Pässen und den Visa .. yes! Von den ursprünglich anvisierten 90 Tagen Gültigkeit sind nun noch 46 Tage übrig geblieben. Das hat was mit der Auslandsdeckung der Krankenversicherung zu tun, ist für unsere Zwecke aber trotzdem ausreichend. Viel wichtiger ist die ebenfalls dokumentierte zweifache Einreise in die russische Föderation. Sollten wir auf unserem Weg nach Murmansk nämlich einmal die russischen Hoheitsgewässer verlassen, gilt das als erneute Einreise und könnte so zu Schwierigkeiten führen.

Eine leider neue Baustelle gibt es im Hinblick auf unsere Sportbootführerscheine Binnen. Denn diese sollen laut letzter Auskunft der entsprechenden Behörde in Russland keine Gültigkeit haben … hmmmpf! Da müssen wir also noch weitere Klärungen anstellen und uns ggf. um ein entsprechendes russisches Dokument kümmern. Es bleibt also spannend.

Und wo wir gerade dabei sind. Auf diesem Wege für alle Leser und Freunde ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr 2017. Ahoi !

Kategorien: Allgemein | 4 Kommentare

Frohe Weihnachten !

Ich wünsche Euch allen ein Frohes Weihnachsfest und ein glückliches Neues Jahr 2017 mit viel Gesundheit und passendem Wind. Ahoi !

xmas

Kategorien: Allgemein | 6 Kommentare

Schlüsselburg / Шлиссельбург

Hier ein paar Eindrücke von Schlüsselburg, einer Stadt am linken Ufer der Newa am Ladogasee und ca.35 Kilometer östlich von Sankt Petersburg gelegen. Der Ort und insbesondere die gleichnamige Festungsanlage (1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen) sind geschichtsträchtige Orte. Nachdem die Stadt zunächst zu Russland und später zu Schweden gehörte, konnte Peter der Große die Festung im Jahr 1702 nach einem zehntägigen Beschuss für Russland endgültig zurückerobern. Er gab der Festung daraufhin den deutschen Namen „Schlüsselburg“, wohl weil er sie als „Schlüssel“ zur Eroberung eines Ostseezugangs ansah.

Am 8. September 1941 wurde Schlüsselburg nach schweren Kämpfen von der deutschen Wehrmacht eingenommen. Am 18. Januar 1943 konnte die Stadt von der Roten Armee im Rahmen der Operation Iskra zurückerobert werden. Im Jahr 1944 wurde Schlüsselburg im Zuge der Tilgung deutscher Ortsnamen nach Peter dem Großen in Petrokrepost (Петрокрепость, wörtlich „Petersfestung“) umbenannt. 1992 erhielt die Stadt ihren alten Namen zurück. (Quelle: Wikipedia)

Wir werden Schlüsselburg voraussichtlich im Juni 2017 erreichen, um von dort durch den Ladogasee zur Insel Walaam mit der gleichnamigen Klosteranlage zu segeln.



Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Vorträge 2017

Anfang kommenden Jahres bin ich übrigens noch für ein paar Vorträge unterwegs. Wer also Lust hat mich zu treffen und ein paar Anekdoten von meiner Atlantikrunde zu hören, kann das gerne am 17.01. beim Württembergischer Yacht-Club in Friedrichshafen sowie am 03.03. in Haltern am See machen. Nähere Infos zu den Terminen findet ihr unter Buch, Filme & Vorträge. Ich freu mich auf euch. Ahoi !

rheinberg4 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Visum & Co.

Auch in den letzten Tagen waren wir wieder fleissig, wenn auch leider nicht immer erfolgreich. Hier die ersten bewegten Bilder von unserem Trip nach Bonn zur Visum-Stelle und unseren übrigen aktuellen Bemühungen, den russischen Teil der Reise vorzubereiten. Viel Spaß damit .. Ahoi !



Kategorien: Allgemein | 3 Kommentare

Morgen gehts nach Bonn ..

.. zum Generalkonsulat der Russischen Föderation. Dort wollen Viktor und ich unser Multi-Entry-Visum beantragen und hoffen natürlich, dass das alles so klappt wie wir uns das vorstellen. Die Unterlagen sind jedenfalls komplett, eine frische Unterhose liegt bereit und die Frisur ist auch noch auf einem erträglichen Stand. In der Zwischenzeit hat sich auch die Verwaltung des Belomorkanal (Ostsee-Weissmeer-Kanal) noch einmal gemeldet. Auch von dort haben wir jetzt das grundsätzliche OK für die Passage erhalten, müssen aber noch über einen Agenten in St. Petersburg die Anmeldung sowie die Gebührenzahlung abwickeln. Läuft.

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

UM DEN TIGER

So .. dann lasse ich mal die Katze aus dem Sack und gebe hiermit den offiziellen Startschuß für meinen neue Segelreise „UM DEN TIGER“. Ich freue mich schon auf euer Feedback, Kommentare und was es da noch so alles gibt :-). Ahoi !



Kategorien: Allgemein | 5 Kommentare

Ein neuer Film

Ab heute gibt es übrigens einen neuen Film von mir. Nach der Doku über meine Einhand-Atlantikrunde und dem Trip mit der Morian nach England gibt es nun mal was ganz anderes. Kein Törnfilm, sondern eher so eine Art Ratgeber für das Einhand-Manövrieren und -Segeln. Ich hoffe es gefällt euch und freue mich schon auf euer Feeback. Den kompletten Film gibt wie üblich im Shop von segel-filme.de und die Erlöse wandern sogleich in die Reisekasse !!


Einhand- und Manöver-Tipps
90 Minuten aufwändig gefilmtes HD-Video mit allen wesentlichen Segel- und Hafenmanövern speziell aus der Sicht eines Einhandsegler.

     
 

 

 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Foto-Session …

.. na ja, zumindest fast. War gestern mal bei Günter Heibel im Städtchen und habe ein paar aktuelle Fotots für den Visum-Termin nächste Woche in Bonn machen lassen. Zu meiner besonderen Freude gänzlich für lau … Daaangge Günni :-). Leider sieht man mir den vorabendlichen Besuch auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt noch ein bißchen an. Aber vielleicht ist das für ein russisches Visum gar nicht so schlecht. Ahoi !

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Schaut mal hier

Hier ein Video, dass ich in einem russischen Blog über ein Fahrt mit dem Schlauchboot durch den Weissmeer-Kanal gefunden habe. Man versteht zwar nix, ist aber trotzdem sehenswert und interessant.



Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar